Königtours - Ihr Visaspezialist

Aktuell

Alle News …weiter

Keine Visa-Bearbeitung am Standort Frankfurt mehr möglich  ...weiter
Geänderte Öffnungszeiten der Konsulate im März ...weiter
Feiertage im Februar 2019 - Öffnungszeiten Konsulate ...weiter
Visum-on-Arrival für Tansania abgeschafft ...weiter
Thailand erwartet Tropensturm Pabuk! ...weiter

Einreisebestimmungen Kenia

Einreisebestimmungen Kenia
Einreisebestimmungen Kenia: Visum und/ oder Reisepass sind Pflicht für Besucher.

Einreise nach Kenia – was ist zu beachten

Die Einreisebestimmungen Kenia schreiben Visumpflicht für ausländische Besucher vor. Deutsche, EU-Bürger und Schweizer benötigen für die Einreise in den ostafrikanischen Staat grundsätzlich ein Visum, das ihrer Reiseabsicht entspricht. Darüber hinaus sind gültige Rück- oder Weiterreisetickets vorzuweisen.



Reisepass und Einreise mit Kindern

Der Reisepass muss bei der Ankunft in Kenia eine Mindestgültigkeit von 6 Monaten besitzen und mindestens 3 freie Seiten aufweisen. Vorläufige Reisepässe und Kinderreisepässe sind gemäß der Einreisebestimmungen Kenia zulässig. Kindereinträge im Pass eines Elternteils hingegen ungültig. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument und ein Kenia Visum. Für Minderjährige gelten dieselben Einreisebestimmungen wie für Erwachsene. Ausnahme: Kinder unter 16 Jahren, die in Begleitung der Eltern reisen, benötigen kein Visum.



Einreisebestimmungen Kenia: visafreie Einreise

Ein Aufenthalt ohne Visum ist nur den Angehörigen folgender Nationen gestattet:

    Antigua und Barbuda, Äthiopien, Bahamas, Barbados, Belize, Botswana, Brunei, Fiji, Gambia, Ghana, Grenada, Jamaika, Kiribati, Lesotho, Malawi, Malaysia (bis zu 30 Tage), Malediven, Mauritius, Namibia, Nauru, Papua-Neuguinea, Samoa, San Marino, Seychellen, Singapur, Sierra Leone, Salomon-Inseln, Sambia, Simbabwe, St. Vincent und die Grenadinen, St. Lucia, Swasiland, Tansania, Tonga, Trinidad & Tobago, Tuvalu, Uganda, Uruguay, Vanuatu, Zypern.



    Visumantrag – Antragswege

    Visa on Arrival
    Bitte beachten Sie, dass der Staat Kenia ab dem 01.09.2015 den manuellen Visumantrag bei Einreise nicht mehr anbietet. Reisende haben die Möglichkeit, eVisa vor Reiseantritt zu beantragen. Bei touristischen und geschäftlichen Reisen mit einer Aufenthaltsdauer von maximal 90 Tagen bei einmaliger Einreise erfolgt der Visumantrag folglich nicht mehr über das kenianische Konsulat, sondern online (siehe auch e-Visum Kenia). Visa on Arrival sind im September und Oktober 2015 nur noch für Aufenthalte von bis zu 60 Tagen erhältlich. In diesem Fall ist der komplette e-Visa-Antrag vor Ort auszufüllen. Reisende müssen mit langen Wartezeiten rechnen, weshalb es sich empfiehlt, den Visumantrag vor Abreise zu erledigen.
    Deutsche, Schweizer und EU-Bürger haben unter Berücksichtigung der Einreisebestimmungen Kenia (gültiger Reisepass, Ticket für die Rück- oder Weiterreise) die Möglichkeit, ein gebührenpflichtiges Visum bei Einreise über eine offizielle Grenzstation – z. B. an den Flughäfen Mombasa und Nairobi – für folgende Reisezwecke zu erhalten:

    • Tourismus, Urlaub
    • Geschäftsreise
    • Privatbesuche.


    Die Visum Kosten sind in bar (US$) zu entrichten.

    Die Visa on Arrival sind 12 Wochen (3 Monate) gültig und lassen sich vor Ablauf einmalig verlängern. Die kenianische Botschaft in Berlin rät jedoch dazu, die Einreisegenehmigung bereits vor Reiseantritt zu beantragen. Auf diese Weise lassen sich längere Wartezeiten vermeiden. Einige Fluggesellschaften erwarten zudem, dass Fluggäste bereits vorab ein Visum vorweisen. Reisende sind dazu angehalten, sich bei der transportierenden Airline oder – insbesondere bei Einreise auf dem Landweg – der Botschaft Kenia zu vergewissern, dass das Visum bei Ankunft erhältlich ist.

    Bei einer konsularischen Vertretung ist darüber hinaus abzuklären, ob das sogenannte East Africa Visum für kombinierte Reisen nach Kenia, Uganda und Ruanda vor Ort ausgestellt wird.

    Visum vor Reiseantritt über eine konsularische Vertretung
    Antragsteller haben die Möglichkeit Touristenvisa, Geschäftsvisa und Privatvisa zur einmaligen Einreise sowie das Ostafrikavisum bei der kenianischen Botschaft in Berlin zu beantragen. Darüber hinaus ist für Geschäftsreisende ein Jahresvisum für mehrmalige Besuche erhältlich, wenn die Einladung von einem kenianischen Geschäftspartner vorliegt. Diplomatenvisa und Dienstvisa für offizielle Besuche stellt die konsularische Vertretung der Republik Kenia ebenfalls aus.

    Für Staatsbürger von Afghanistan, Armenien, Aserbaidschan, Eritrea, Irak, Kamerun, Kosovo, Libanon, Libyen, Mali, Nordkorea, Palästina, Senegal, Somali, Syrien, Tadschikistan holt die Botschaft vor der Vergabe von Visa eine Genehmigung aus Nairobi ein.



    Medizinische Hinweise

    Reisende aus Europa, Nordamerika, Kanada und Japan benötigen keine Gelfieber-Impfbestätigung. Diese ist laut Einreisebestimmungen Kenia nur bei Einreise aus einem Gelbfieber-Gebiet erforderlich. Die kenianische Botschaft empfiehlt Besuchern, eine Malaria-Prophylaxe, Sonnen- und Mückenschutzmittel sowie persönliche Medikamente mitzuführen. Reisende sind dazu angeraten, sich von einem Arzt beraten zu lassen und Impfausweise vor Reiseantritt zu überprüfen.



    Reise- und Sicherheitshinweise

    Weitere Informationen zu den Einreisebestimmungen Kenia sowie Reise- und Sicherheitshinweise finden Sie auf der Website des Auswärtigen Amts.

    Bitte beachten Sie, dass wir trotz sorgfältiger Pflege unseres Internetauftritts keine Garantie für die Vollständigkeit und Richtigkeit der oben gemachten Angaben übernehmen können. Kurzfristige Änderungen der Einreisebestimmungen Kenia sind nicht auszuschließen. Verbindliche Auskünfte erteilen die kenianischen Botschaften und Konsulate als offizielle Auslandsvertretungen.